Crossmedia Werbepartner

Hausdoktor Lieber glänzende oder matte Möbelfronten?

"Cubo" von Sudbrock
© Sudbrock
Wohnexpertin Juliane Zimmer erklärt, wie Hochglanz-Fronten und matte Oberflächen auf kleine Räume wirken.

Sondra Fornather aus Mödling fragt: Hochglanz oder matt bei Möbelfronten und Fliesen? Es geht mir um die Raumwirkung. Ich bevorzuge ja weiße, matte Flächen, aber lassen glänzende kleine oder dunkle Räume wirklich größer und heller erscheinen?

Juliane Zimmer antwortet:Eine interessante Frage. Spiegel, das weiß man, vergrößern einen Raum, weil sie ihn optisch verdoppeln. Hochglanz kann da nicht ganz mithalten. Wo es also wirklich eng ist, sind Spiegel das Mittel der Wahl. Im Bad, im Schlafzimmer auf Schranktüren, oder im Flur sind sie ja ehrlicherweise sehr nützlich. Und was ist jetzt mit den glänzenden Flächen? Die wirken lebendiger als matte, weil sie Licht reflektieren, Glanzlichter setzen und dadurch optische Tiefe erzeugen. Das hat zwar eine vergrößernde und aufhellende Wirkung, aber wir wollen nicht übertreiben.

Viel wichtiger ist die Farbe. Helle Töne weiten den Raum, dunkle engen ihn ein. Weiße, matte Flächen wirken ruhig, was kleinen Räumen gut bekommt, sie sind außerdem zeitlos und pflegeleicht. Das Beste: Sie müssen keine fettigen Fingerspuren vom Hochglanzlack abwischen.

Hausdoktor – SCHÖNER WOHNEN
© SCHÖNER WOHNEN / Grafik: Silja Götz
Hausdoktor – SCHÖNER WOHNEN – Juliane Zimmer
© SCHÖNER WOHNEN

35 Jahre lang war Juliane Zimmer Mitglied der SCHÖNER WOHNEN-Redaktion, 20 davon als stellvertretende Chefredakteurin. Als Expertin für pragmatische Lösungen beantwortet Sie Ihre Fragen rund ums Einrichten.

Haben Sie auch ein Wohnproblem? Dann schreiben Sie eine Mail an hausdoktor@schoener-wohnen.de


Mehr zum Thema