Unsere Partner

Hausdoktor Behalten oder wegwerfen?

Hausdoktor: Behalten oder wegwerfen?
© Muuto
Wohnexpertin Juliane Zimmer zeigt, wie man sich von Überflüssigem trennt – und mit einem puristischen Wohngefühl belohnt wird.

Simone K. aus Aumühle fragt: Ich bin ständig im Konflikt: Einerseits mag ich puristische Räume, andererseits kann ich mich schlecht von Dingen trennen, die sich im Laufe meines Lebens angesammelt haben. Behalten oder wegwerfen?

Juliane Zimmer antwortet: Tja. Das Zeug. Zu viel davon macht Räume unruhig, sie wirken überladen; ganz abgesehen davon, dass jedes Stück ein Staubfänger ist. Andererseits geben geliebte Dinge einem Raum Persönlichkeit und Stil. Die Frage ist also: Wie viel Stil ist guter Stil?

Ich empfehle ein Rotationssystem, das Ihnen die Entscheidung erleichtert: Suchen Sie sich ein Depot (Schrank, Kommode, Regal) in der Wohnung oder im Keller. Dort kommt alles Zeugige, was so herumsteht, hinein. Ab und zu schauen Sie in Ihrer persönlichen Zeugboutique vorbei und tauschen Accessoires aus. Was Sie ein Jahr lang nicht benutzt haben, wird aussortiert, Sie werden es auch in Zukunft nicht vermissen. Aber nicht wegwerfen! Verschenken macht viel bessere Laune.

Hausdoktor – SCHÖNER WOHNEN
© SCHÖNER WOHNEN / Grafik: Silja Götz
Hausdoktor – SCHÖNER WOHNEN – Juliane Zimmer
© SCHÖNER WOHNEN

35 Jahre lang war Juliane Zimmer Mitglied der SCHÖNER WOHNEN-Redaktion, 20 davon als stellvertretende Chefredakteurin. Als Expertin für pragmatische Lösungen beantwortet Sie Ihre Fragen rund ums Einrichten.

Haben Sie auch ein Wohnproblem? Dann schreiben Sie eine Mail an hausdoktor@schoener-wohnen.de


Mehr zum Thema