CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Schritt 1: Grundsatzfragen klären

Der wichtigste Punkt gleich schon mal vorab: Sie richten Ihr Zuhause nur für sich (und gegebenenfalls für Ihre Familie) ein, nicht für Freunde, Nachbarn oder den Postboten; sprich: Ihr Zuhause muss nur Ihnen gefallen und niemandem sonst. Es muss nicht perfekt gestylt sein oder dem Zeitgeist entsprechen und darf (und sollte!) alles enthalten, was Ihnen am Herzen liegt. Denn nur, wenn Sie sich in Ihrer "Wohnhaut" rundum wohlfühlen, kann sie eine angenehme Atmosphäre ausstrahlen – und dann ist es auch vollkommen gleichgültig, ob der Bezugsstoff des Sofas nun wirklich hundertprozentig zu den Vorhängen passt oder nicht. 

Tipp: Inspiration für jeden Wohnstil im SCHÖNER WOHNEN-Shop

Ähnliche Themen:
Wohnstil – welcher passt zu Ihnen?
Hyggelig wohnen – so geht's
Minimalismus: Wohnen in reduzierter Einrichtung