Designer-Porträt Trude Petri

Designer-Porträt: Trude Petri
© KPM
Die Ästhetin

Ausgerechnet die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin, noch von Friedrich dem Großen gegründet und entsprechend historienverliebt, bringt 1931 ein Geschirr auf den Markt, das die Tisch-Welt für immer verändern wird: geometrisch, pur weiß, ohne Dekor – selbst die gewohnte Innenriffelung fehlt. Entworfen hat es die begabteste Schülerin der firmeninternen Keramikklasse, Trude Petri, gerade 25 Jahre alt. Nach dem Krieg heiratete sie nach Chicago, entwarf kaum noch. Die Ästhetin wusste: Ihr "Urbino", benannt nach der italienischen Keramik-Stadt, war nicht mehr zu toppen.

DESIGNT FÜR DIESE HERSTELLER:

KPM

ALLE PRODUKTE DES DESIGNERS


Neu in Designer-Lexikon