CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Designer-Porträt Shiro Kuramata (1933 - 1990)

Der Geheimnisvolle
Shiro Kuramata

Dass ein Regal zu tanzen scheint, ein Sessel sich verflüchtigen will, solch rätselhafte Bilder erwartet man eher in einem surrealen Kinofilm als in einem Möbelkatalog. Sein Studienkollege Issey Miyake ließ sich von Kuramata Showrooms einrichten, und mit einem "Liebesbrief”, wie er ihn selbst nannte, lud Sottsass den Japaner dazu ein, bei Memphis mitzumachen – woraus sich schließlich wenige ausgefallene Möbel für Cappellini ergaben. Er galt als eine der ganz großen Hoffnungen, starb aber unerwartet und plötzlich – was seinen geheimnisvollen Ruf noch vermehrte.

Alle Produkte des Designers

Sessel "How high the Moon"
Zum Produkt
Sessel "How high the Moon"
Sessel "Sofa with arms"
Zum Produkt
Sofa with arms, Cappellini, Shiro Kuramata, 1982, Metallrohr, Sessel
Schrank "Homage to Mondrian"
Zum Produkt
Homage to Mondrian, Cappellini, Shiro Kuramata, 2009, Holz, Schrank
Kommoden "Pyramid "
Zum Produkt
Pyramid, Cappellini, Shiro Kuramata, 1968, Metacryl / Acryl, Kommoden
Kommode "Side"
Zum Produkt
Side, Cappellini, Shiro Kuramata, 1970, Eschenholz, Kommode
Beistelltisch "Ko-Ko"
Zum Produkt
Ko-Ko, Cappellini, Shiro Kuramata, 1986, Eschenholz, Metall, Beistelltisch