CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Designer-Porträt Hans J. Wegner (1913 - 2006)

Der Schreiner
Hans J. Wegner

Als die Firma Fritz Hansen noch vom Schreinermeister Fritz Hansen geführt wurde, bestellte sie bei Wegner "etwas in der Art der Thonet-Stühle“ und bekam, was dann als "China-Stuhl“ ein riesiger Exporterfolg wurde. Ein China-Stuhl aus Dänemark? Wegners Talent, Formen fast wie natürlich aus dem Holz selbst herauswachsen zu lassen, war und ist eigenartig kultur- und zeitübergreifend. So waren es vor allem amerikanische und japanische Stylisten, die seinen „Y-Chair“ zu einem Zenbehauchten Kultstück machten – zur Überraschung Wegners. Er empfand das dekorative Y im Rücken als eher störend.

Alle Produkte des Designers

Stuhl "PP 501"
Zum Produkt
PP 501 The Chair, PP Møbler, Hans J. Wegner, 1949, Holz, Stuhl
Stuhl "Chinastuhl"
Zum Produkt
Chinastuhl, Fritz Hansen, Hans J. Wegner, 1944, Holz, Leder, Stuhl
Stuhl "Y-Chair"
Zum Produkt
CH 24 oder "Y-Chair", Carl Hansen, Hans J. Wegner, 1950, Holz, Stuhl
Stuhl "Shell Chair"
Zum Produkt
Stuhl "Shell Chair"
Sessel "Oxchair"
Zum Produkt
Oxchair, Erik Joergensen, Hans J. Wegner, 1960, Leder, Sessel