CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Das Wunder von Weimar

Als sie eine Immobilienanzeige in die Weimarer Humboldtstraße führte, bot die einst prachtvolle Jugenstilvilla der Bauherren-Familie ein trauriges Bild: rissige, schimmelige Mauern, bröckelnder Putz, die Holzfenster der schmucken Veranda waren weggefault.

Der Villa, die wie viele Häuser im Viertel vom Architekten Rudolf Zapfe stammte, sah man aber noch an, dass sie einmal prachtvolle Zeiten erlebt haben musste. Mit Elan gingen Bernd und Katrin Hofmann daran, das abbruch­reife Haus zu retten. ​Heute strahlt es wieder in neuem Glanz.

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau

Haus mit Geschichte

1909 erbaut, war das Haus in den 60er-Jahren mit diversen Trennwänden in zwei Wohnungen gegliedert worden, damit hier zwei Familien leben konnten. Das heutige Esszimmer war in zwei Kinderzimmer unterteilt. In der unteren Wohnung führte mitten im Wohnzimmer eine Treppe ins Souterrain – dort waren Bad und Küche untergebracht. In der oberen hatte der vorherige Bewohner riesige Mengen an Müll hinterlassen. Nach dem Umbau bieten die Räume nun wieder Eleganz und Großzügigkeit.

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau

Garten mit Teehaus

Von den maroden Zuständen der Villa ließ sich das Ehepaar nicht abschrecken. Es war Zeit für Veränderungen: Sie wollten aus Erfurt ins Grüne ziehen – der Garten kam da gerade recht. Und die Idee, diesem Abrisshaus neuen Glanz zu verleihen, begeisterte sie.

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau

Wohnliches Badezimmer

Die Hofmanns zollten der Weimarer Villa den größten Respekt: Statt sie von innen in einen kahlweißen Neubau zu verwandeln, bewahrten sie historische Details und zeigten Mut zur Farbe. 

Die blauen Wände passen gut zum Honigton der freigelegten Dielen. Mit Teppich und Pflanzen wurde das Bad wohnlich.

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau

Gartenzimmer

Bernd Hofmann ist gelernter Maurer und Bauingenieur, auch sein letztes Haus hatte das Paar selbst umgebaut. Die Villa wollten sie so weit wie möglich nach den Originalplänen rekonstruieren. 

Weil die Holzelemente weggefault waren, wurde die Veranda mit Isolierglasfenstern rekonstruiert.

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau

Gerettete Bausubstanz

Doch zunächst musste die marode Bausubstanz gerettet werden: Die Außenwände wurden mit Spannankern gesichert, Risse und Hohlräume mit Mörtel gefüllt, Grundmauern trockengelegt, ein Schornstein abgetragen und die gesamte Technik erneuert. 

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau

Musikzimmer

Während der Arbeiten gab das Haus immer wieder überraschende Geheimnisse preis: Zum Vorschein kamen Wandbemalungen, antike Öfen und sogar ein alter Speisenaufzug, mit dem früher das Essen aus der Küche im Keller ins Speisezimmer hochgeschickt wurde. Wo heute das Klavier steht, befand sich schon 1909 ein Musikzimmer.

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau

Spitzboden

Das Refugium im Spitzboden unter dem neu gedämmten Dach ist Katrin Hofmanns Reich. Hier fand sich zwischen abgeschliffenen und geölten Balken der ideale Platz für den Schreibtisch, und für ihre erwachsene Tochter Nadja steht jederzeit ein Gästebett bereit. Die Dachfenster bringen besonders viel Licht in den Raum.

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau

Dachstube im 1. Stock

Durch die unterschiedlich geneigten Flächen des Mansarddachs hat schon der erste Stock charmante Schrägen. Hier wurde eine Wand versetzt, damit man vom Schlafzimmer aus auf den Balkon und in die Ankleide gelangen kann.

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau

Industrie-Chic in der Küche

Den ursprünglichen Grundriss haben die Hofmanns nur an wenigen Stellen ihren Bedürfnissen angepasst. Die Wohnküche liegt heute neben dem Eingang, darüber das Bad. Im Rohr unter der ­Küchendecke verbirgt sich die Abwasserleitung der Wanne im Bad darüber.

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau

Eingangshalle

Am schönsten war es, als die nachträglich eingebauten Wände fielen und die alte Raumstruktur oder die liebevoll detaillierte Holztreppe in der Eingangshalle plötzlich wieder zur Geltung kamen, finden die Hofmanns. Eine mit Glas ausgefachte Holztür lässt Licht in die Eingangshalle. 

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau

Veranda auf Natursteinsockel

Nach acht Monaten Bauzeit ist das Haus nicht wiederzuerkennen. Der Natursteinsockel ist freigelegt, die Veranda bekam neue Fenster und ein nach alten Plänen getischlertes Treppengeländer. Die Ornamente auf der Fassade sind restauriert, die Fensterläden aufgearbeitet. 

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau

Spaß am Umbauen

Tochter Nadja ist begeistert von dem neuen Haus – aber sie weiß auch: Ganz fertig werden ihre Eltern mit dem Umbauen nie, dafür sind sie einfach mit zu viel Liebe dabei. 

Das Projekt im Detail:

Standort Weimar
Bauweise Verputztes Mauerwerk, Dachdeckung aus Biberschwänzen, Holzfenster mit Doppelverglasung
Bau-Maßnahmen Kernsanierung inkl. Haustechnik, Rückbau auf den Zustand von 1909 mit zeitgemäßen Baustoffen, Dämmung von Dach und Kellerdecke
Baujahr 1909
Umbauzeit 2015-2016
Wohnfläche 250 m²
Grundstück 925 m²
Baukosten 330.000 Euro

Weitere Themen:
Modernisierung: Damit müssen Sie rechnen
Architektenhäuser und ihre Wandgestaltung
Historischer Altbau mit Anbau