CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

1. Preis: Satteldachhaus mit natürlichem Raumklima

Der Neubau der Kohlmeiers in Niederbayern ist klug geplant, nachhaltig gebaut und passt perfekt in die Umgebung. Die Jury fand: So sieht ein Sieger aus.
Haus des Jahres 2013 Kohlmeier Eingang

Für Ingrid und Stefan Kohlmeier ist Nachhaltigkeit mehr als nur ein Wort.
"Unser Haus sollte natürlich möglichst wenig Energie verbrauchen, und beim Bau sind ausschließlich ökologisch unbedenkliche Materialien aus dem näheren Umkreis zum Einsatz gekommen", sagt Stefan Kohlmeier, der im Büro Arc Architekten in Bad Birnbach Häuser plant. "Nachhaltigkeit bedeutet für uns darüber hinaus aber auch, dass sich der Bau wie selbstverständlich in seine Umgebung, die Natur und die Nachbarbebauung einfügt."

Traditionell gebaut

Haus des Jahres 2013 Kohlmeier Wohnecke

Als architektonisches Vorbild für das anderthalbgeschossige Wohnhaus diente die Scheune des Bauern nebenan, ein holzverschalter Schuppen mit verputztem Sockel und Ziegeldach. "Unser Haus übernimmt dessen Materialität und sogar nahezu die Dimensionen", erklärt Stefan Kohlmeier. Die Nachbarn halfen schließlich fasziniert mit, als in einer Wochenendaktion die Stampflehmwand zwischen Wohnbereich und Küche in Handarbeit errichtet wurde. Sie reguliert das Raumklima, indem sie zum Beispiel die Wärme der flach stehenden Wintersonne speichert, außerdem nimmt sie Feuchtigkeit auf und gibt sie langsam wieder ab.

Individueller Innenausbau

Heimisches Nadelholz kam für Böden, Wände und Decken sowie die Außenschalung zum Einsatz – und auch für die meisten Möbel und Einbauten, die Stefan Kohlmeier selbst entworfen hat. Die geradlinigen Tische, Bänke und Ablagen spielen mit dem Kontrast zwischen hellem Holz und unbehandeltem Stahl, schwarz lackierten Oberflächen und geflammtem Granit (Küche). "Das Haus drückt aus, wie wir uns sehen und wie wir denken: offen für Neues, verwurzelt in Traditionen."

 


  • Architektur: Stefan Kohlmeier, Arc Architekten, Bad Birnbach

  • Bauweise: Ziegel mit Tonkugeldämmung (UG), Holztafelbau mit Schilfdämmung (OG, Nebengebäude), Dreifachverglasung (Ug-Wert 0,5)

  • Heizung, Warmwasser: Kaminofen mit Wasserführung, Pufferspeicher, Heizkörper (UG), kontrollierte Belüftung mit Wärmerückgewinnung sowie Solarthermie

  • Bauzeit: 6/2011 bis 12/2012

  • Endenergieverbrauch: 32 kWh/m²/a

  • Primärenergieverbrauch: 14 kWh/m²/a

  • Wohnfläche: 181 m²

  • Grundstück: 1.036 m²

  • Baukosten: 300.000 Euro (inkl. Honoraren und Nebenkosten)



  •  
  •  

 

Kostenloses Planmaterial

Laden Sie sich den Grundriss des Gewinnerhauses als PDF-Datei auf Ihren Rechner.Kostenloses Planmaterial