Unsere Partner

20 Jahre HÄUSER-AWARD: 15.000 Euro für die besten Einfamilienhäuser

20 Jahre HÄUSER-AWARD: 15.000 Euro für die besten Einfamilienhäuser
© HÄUSER
HÄUSER, der Bund Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA), der Verband Privater Bauherren e.V. (VPB), JUNG und Parkett Dietrich suchen die besten Einfamilienhäuser. Die Gewinner erhalten insgesamt 15.000 Euro als Preisgeld.

Artikelinhalt

HÄUSER-AWARD 2023

Der HÄUSER-AWARD geht in die nächste Runde – und da wir unseren Architekturpreis mittlerweile zum 20. Mal ausschreiben, nehmen wir das Jubiläum zum Anlass, unseren Wettbewerb in diesem Jahr ohne thematische Einschränkung für alle Spielarten und Typologien des privaten Wohnhauses zu öffnen. Wir wollen die gesamte Bandbreite aktueller Entwicklungen und Trends beleuchten. Unser Bauen und Wohnen hat sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten deutlich verändert und wir werden auch künftig vor immer neuen Herausforderungen stehen: Klimawandel und knapper werdende Ressourcen sowie gesellschaftliche und demografische Veränderungen erfordern ein Umdenken. 

Wir suchen daher die besten individuellen Wohnhäuser, die sich mit den Fragen der Gegenwart auseinandersetzen, aber genauso vorausschauend in die Zukunft blicken. Ob Neubau, Umbau oder Umnutzung, in der Stadt oder auf dem Land, ob intelligente Energiekonzepte, innovative Konstruktionsmethoden oder umweltfreundliche Materialien, flächensparende Bauformen oder flexible Grundrisse: Prämiert werden besonders gelungene, klug geplante und gestalterisch anspruchsvolle Häuser, die beweisen, dass sich für das private Wohnhaus immer wieder aufs Neue vorbildliche und architektonisch herausragende Lösungen finden lassen. 

Den HÄUSER-AWARD 2023 loben wir in Kooperation mit dem Bund Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA), dem Verband Privater Bauherren e. V. (VPB), JUNG und PARKETT DIETRICH aus.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs veröffentlicht HÄUSER im März 2023, die Gewinner werden außerdem voraussichtlich im Rahmen einer Preisverleihung offiziell bekannt gegeben und geehrt. Darüber hinaus ist beabsichtigt, die besten Projekte in einem Buch vorzustellen, das im Prestel Verlag, München, erscheinen soll.

Des Weiteren sollen die Siegerprojekte in Kooperation mit unserem Medienpartner, dem Fernseh-Nachrichtensender N-TV, nach Möglichkeit in Form eines Kurzfilms präsentiert werden.

Die Wettbewerbsbedingungen

Teilnahmeberechtigt sind Architektinnen und Architekten aus ganz Europa. Die Teilnahme ist kostenlos.

Sie müssen die Urheberinnen/Urheber der eingereichten Projekte sein. Die Häuser sollen nach dem 1. Januar 2019 fertig gestellt und noch nicht in einer Publikumszeitschrift veröffentlicht worden sein. Die Preisträger müssen sich darüber hinaus damit einverstanden erklären, dass die prämierten Objekte bis zur Bekanntgabe und Veröffentlichung des Wettbewerbsergebnisses (voraussichtlich in HÄUSER 2/2023) in keiner anderen Publikumszeitschrift erscheinen dürfen. 

Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin kann maximal zwei Projekte einsenden. Voraussetzung ist, dass Teilnehmer/Teilnehmerin und Eigentümer/Bauherren mit einer Veröffentlichung von Fotos und Plänen in HÄUSER und auf der HÄUSER-Website wie auch in der Buchpublikation des Prestel Verlags einverstanden sind. 

Das Preisgeld

Zu gewinnen gibt es 15.000 Euro, das Preisgeld teilt sich wie folgt auf:

1. Preis: 7.000 Euro
2. Preis: 5.000 Euro
3. Preis: 3.000 Euro

Die Jury darf eine andere Aufteilung des Preisgeldes vornehmen.

Zusätzlich zahlt der VPB jedem Bauherrn beziehungsweise jeder Bauherrin eines preisgekrönten Hauses eine Prämie von 1.000 Euro. Diese entfällt, wenn der Bauherr oder die Bauherrin zugleich Architekt oder Architektin des Hauses ist.

Der Interior-Preis

Die herausragende Qualität einer innenräumlichen Gestaltung soll mit dem Interior-Preis besonders gewürdigt werden. Dieser wird in Kooperation mit PARKETT DIETRICH vergeben. Die Jury des HÄUSER-AWARD 2023 wählt dazu unter allen Einsendungen eine Preisträgerin oder einen Preisträger aus. Überzeugender Materialeinsatz, hervorragende Funktionalität und die Einbeziehung der Möblierung in den Entwurf zählen zu den entscheidenden Auswahlkriterien.

Der Interior-Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und wird ebenfalls veröffentlicht.

Die Jury

Die Einsendungen werden von einer unabhängigen Jury beurteilt, die sich wie folgt zusammensetzt:

  • Jo Landwehr, Architekt, Hamburg
  • Susanne Wartzeck, Präsidentin Bund Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA)
  • Thomas Penningh, Präsident Verband Privater Bauherren (VPB)
  • Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur
  • Anne Zuber, Chefredakteurin HÄUSER

Tipp: Sie haben schon ein schönes Haus? Verschönern Sie es mit Wohn-Accessoires und Möbeln aus dem SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Die Wettbewerbsunterlagen

Bitte reichen Sie folgende Projektunterlagen und Formulare ein:

  • Projektpläne: Lageplan im Maßstab 1:1000 mit Nordpfeil, sowie Grundrisse, Schnitte und Ansichten im Maßstab 1:100, maximal im DIN-A3-Format (als lose Blätter, gefaltet; keine Broschüren, Tafeln o.Ä.).
  • Fotos: mindestens acht Farbabzüge/Farbkopien im Format von ca. 18 x 24 Zentimetern, die das Haus in seiner Gesamtanlage von außen – auch im städtebaulichen Kontext – sowie von innen mit allen wichtigen Räumen in bewohntem/eingerichtetem Zustand zeigen.
  • Pläne und Fotos sind zusätzlich auch in digitaler Form (bitte auf USB-Stick) einzureichen; Pläne möglichst im PDF-Format, Fotos als TIFF oder JPG-Dateien. Hinweis zu den Fotocredits: Sollten die Bilder von verschiedenen Fotografen stammen, bitte die digitalen Bilddateien in geeigneter Weise benennen oder kenntlich machen, sodass im Fall einer späteren Veröffentlichung eine eindeutige Zuordnung zu den jeweiligen Urhebern/Fotografen möglich ist. 
  • Ein ausgefülltes Projektblatt (siehe PDF-Download) mit den wichtigsten Gebäudedaten, Energiekennwerten, dem Datum der Fertigstellung, einer Außenaufnahme des Hauses sowie einer Zusammenfassung des Entwurfskonzeptes in Stichpunkten (in deutscher oder englischer Sprache).
  • Einen Erläuterungstext in deutscher oder englischer Sprache mit der ausführlichen Projektbeschreibung (maximal 1 DIN-A4-Seite), der die Besonderheiten des Entwurfs darstellt.
  • Das ausgefüllte Teilnahmeformular sowie die unterzeichnete Teilnahmeerklärung (siehe PDF-Download).
  • Die Lizenzvereinbarung Fotograf/Fotografin (siehe PDF-Download)

Hinweis: Bitte schicken Sie keine Originale der Projektpläne und -fotos, die eingereichten Unterlagen werden nicht zurückgesandt!

Einsendeschluss ist Montag, der 16. Mai 2022

Es gilt das Datum des Poststempels.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Download der Teilnahmeunterlagen (PDF)

Anschrift

Gruner + Jahr Deutschland GmbH
Redaktion HÄUSER
Stichwort "HÄUSER-AWARD 2023“
20444 Hamburg

Lieferanschrift für Kuriersendungen/Pakete:
Gruner + Jahr Deutschland GmbH
Redaktion HÄUSER
Stichwort "HÄUSER-AWARD 2023" 
Am Baumwall 11
20459 Hamburg

Rückfragen

Redaktion HÄUSER
Telefon + 49 (0) 40 – 3703 2215
eMail steinhausen.ansgar@guj.de


Mehr zum Thema