CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Modernes Fertighaus mit Ausblick

So elegant hatte die Fertighausfirma Okal-Haus in ihrer 80-jährigen Geschichte noch nie gebaut. Lange wurde beraten und für den Fertighaushersteller entstand ein ungewöhnlicher Bau: Fensterfronten und Terrassen, die sich schwellenlos an die Wohnung anschließen. Von außen sollte das Haus klassisch modern, im Innern klar und übersichtlich sein.

Leseecke mit Panoramafenstern

Kerstin und Marco Hepp wohnten in einer Souterrainwohnung, bevor sie ihr Haus bauten. Das sollte unbedingt hell und luftig sein. Weite und Schlichtheit sollten im Haus dominieren.

Balkon mit Blick auf den Spessart

Vom Balkon im Obergeschoss mit seiner gläsernen Balustrade eröffnet sich ein toller Blick Richtung Spessart.

Küche in Hochglanz

Die Küche ist edelweiß und schlicht gehalten, sie entspricht der Architektur und dem modernen Einrichtungsstil.

Helles Wohnzimmer mit dreiseitigem Kamin

Um die Verglasung der Terrassenfront zu sichern, tragen im Erdgeschoss noch zwei Säulen die Decke. Der zu drei Seiten offene Kamin bringt Wärme und Behaglichkeit in die schlicht gehaltene Umgebung.

Esszimmer mit Schiebetür

Eine nur oben gelagerte Schiebetür trennt die Küche vom Essplatz, der in den Wohnraum übergeht. Auch die Terrasse davor betritt man durch eine schwellenlose Schiebetür. Sollte im Sommer die Sonne zu stark scheinen, schließen sich die Jalousien automatisch.

Kamin erwärmt Wasser

Das Erdgeschoss ist nahtlos mit Eichenparkett ausgelegt. Der Kamin erwärmt nicht nur die Räume, sondern auch das Wasser für die Fußbodenheizung.

Terrasse mit Whirlpool

Die Terrasse hat Platz für Whirlpool, Teich und einen großen überdachten Essplatz. Der Balkon darüber bietet Panoramablicke am laufenden Meter. Experimentierfreudig waren die Bauherren beim Thema "Balkonüberdachung": Den Bauherren war diese zuerst zu wuchtig, so dass vier große ausgeschnittene Quader die Überdachung nun auflockern.

Geschützter Blick

Der Hang wurde in vier Stufen terrassenförmig angelegt und nach hinten mit einer vier Meter hohen Mauer abgefangen. Für den Wunsch nach lichtdurchfluteter Grenzenlosigkeit mussten riesige Mengen Erde bewegt werden. Rund 180 LKW-Ladungen wurden abgeräumt. Guter Blickschutz: Die Glasfronten springen weit zurück.

Moderne und schlichte Fassade

Extreme Hanglagen sind schwer zu bebauen, bieten oft aber tolle Aussicht. Die Herausfordung für den Bau war, dass die gläsernen Wohnebenen von weiß verputzten Rahmen in S-Form eingefasst werden sollten. Das bedeutete, dass die massive Begrenzung der Fensterflächen frei schweben musste. Stahlelemente wie Träger unterstützen die Konstruktion.

Planmaterial: Hochsitz am Hang

Die Wohnräume sollten schwellenlos in Terrasse und Balkon übergehen und so die Grenzen zwischen drinnen und draußen minimieren. Durch große Fenster sollte viel Licht ins Innere gelangen. Dank des starken Gefälles bietet das Grundstück malerische Aussichten, von außen hineinschauen kann trotzdem niemand.
Download (PDF)

Baudaten/Architekt: Hersteller: Okal-Haus

Haustyp: individuell geplantes Einfamilienhaus, Family & More FM 104-158 B
Wohnfläche: 246 m²
Grundstücksgröße: 682 m²
Bauweise: Holztafelbauweise mit Aluminium-Pfosten-Riegel-Konstruktion
Heiztechnik: Wärmepumpe, wasserführender Heizkamin, kontr. Belüftung
Transmissionswärmeverlust: U-Wert 0,441 W/m²K
Endenergiebedarf: 23,6 kWh/m²a
Primärenergiebedarf: 63,7 kWh/m²a
Ort: Gelnhausen bei Frankfurt/M., Deutschland
Hersteller: www.okal-haus.de