CROSSMEDIA
WERBEPARTNER
Inhalt aus:

Marc Flick, Mainz

Ob Neubau oder Sanierung: Marc Flick aus Mainz baut durchdachte Häuser mit großer Bandbreite.
HÄUSER 05/2020: Architektenporträt

Bei der denkmalgerechten Sanierung des vierteiligen Hofs Wendenius in Hainau sicherten die Planer den Bestand und kontrastierten ihn mit zeitgemäßen Hinzufügungen.

Als Spezialist für Umbauten will sich Marc Flick nicht verstanden wissen, obwohl er gerade mit der denkmalgerechten Sanierung des Hofs Wendenius in Hainau weit über die Region hinaus für Aufsehen gesorgt hat. Mit Gespür für den historischen Bestand und Augenmaß bei der Anpassung an heutige Nutzerbedürfnisse gelang dem Mainzer Architekten ein modellhaftes Projekt, dem weitere folgen dürften. Daneben aber liebt der Planer die Abwechslung über alles und zeigt auch bei Neubauten wie dem Weißen und Schwarzen Haus auf einer gemeinschaftlichen Parzelle in Mainz, wie entschiedene Architektur mit starkem Ortsbezug gelingen kann. 

"Unsere Bauten antworten mit klaren Linien und Struktur auf über­ladende Komplexität. Die Spannung entsteht durch die Perfektion des Einfachen", erklärt der 44-Jährige. Bauherren beantworten bei ihm ­einen ausführlichen Fragenkatalog, der dann zur Grundlage für die Planung wird. Der Aufwand lohne sich, schließlich sei jeder Hausbau ein längerer Prozess und das Ergebnis von vielen Faktoren abhängig. Man merkt es den Entwürfen an, dass der Planer gründlich reflektiert und auch von seiner Lehrtätigkeit an der Frankfurter Fachhochschule profitiert: "Beim Lehren lerne ich viel, denke genauer über Architektur nach. Das wirkt sich bis in die Details aus."

HÄUSER 05/2020: Architektenporträt

Marc Flick

Marc Flick Architekt BDA

Finther Landstraße 48a 
55124 Mainz
Tel. 06131-606 10 84
www.marcflick.de

Bürogründung: 2015
Mitarbeiter: ca. 4–7
Wichtigste Projekte: Taunusblick, Neubau, Eppstein 2020 (im Bau); Hof Wendenius, denkmalgeschützter Hof, Hainau 2019; Graues Haus, Sanierung, Bad Kreuznach 2019; Schwarzes und Weißes Haus, Mainz 2018/19
Veröffentlichungen: der architekt 5/2019; Baunetz 17.4.2020, Schwarzes und Weißes Haus; Baunetz­wissen: Hof ­Wendenius
Auszeichnungen: Hof Wendenius: dam-Preis 2021, Nominierung; Haus Z: Auszeichnung für vorbildliches denkmal­gerechtes Sanieren 2018