Unsere Partner

Architekturbüros Mißfeldt Kraß Architekten, Lübeck

Haus FKW 63 a von Mißfeldt Kraß Architekten, Lübeck
Neue Mitte: Ein durch­gehender Luftraum mit einer umlaufenden Glasfuge ver­bindet beim Haus FKW 63 a den An-­ mit dem Altbau.
© Johannes Kottjé
Ob Umbau oder Neubau: Mit klaren Formen beeindrucken Mißfeldt Kraß Architekten aus Lübeck in jedem Format.

"Wir können uns nicht vorstellen, Architekten zu sein, die nicht bauen", betonen Tobias Mißfeldt und Hauke Kraß. "Auf der Baustelle zu erleben, wie die Vorstellungen und Ideen, die man zuvor auf Papier gebracht hat, Wirklichkeit werden, ist einzigartig. Bauen ist zudem kein einfacher Prozess, die Qualität entscheidet sich in der Ausführung." Daher legen die beiden Architekten großen Wert darauf, alle Leistungsphasen zu übernehmen.

Aufsehen erregten die Lübecker mit FKW 63 a, einem Anbau an ein Siedlungshaus aus den 1940er Jahren. Neben dem Altbau platzierten die Architekten einen neuen Baukörper in gleicher Geometrie. Indem die Planer zwar mit Backstein weiterbauten, aber einen anderen Farbton wählten, gelang ihnen eine zeitgemäße Antwort, ohne zu historisieren.

Über den formalen Kontext hinaus berücksichtigen die Architekten auch historische und regionale Bezüge. In der Holsteinischen Schweiz übersetzten sie beim Projekt WMW 3 a die dörfliche Typologie landwirtschaftlicher Höfe in einen kleinen Maßstab: in ein Wohnhaus aus Stein, ein Gästehaus quasi als hölzerne Scheune und einen dazwischenliegenden geschützten Hof.

Mißfeldt Kraß Architekten, Lübeck
© Thomas Berg

Mißfeldt Kraß Architekten
Tobias Mißfeldt, Hauke Kraß
Roeckstraße 11
23568 Lübeck
Tel. 0451-300 89 25
www.missfeldtkrass.de

Bürogründung: 2007
Mitarbeiter: 5–7
Wichtigste Projekte: FKW 63 a, Anbau, Lübeck 2008; HS 8, Umbau, Markerup 2012; RS 11, Lübeck 2014; Umbau der Lutherkirche, Lübeck 2015
Auszeichnungen: KfW-Award 2011, 1. Preis, für LR 6; Deutscher Fassadenpreis 2013, Anerkennung, für GründerCube; KfW-Award 2014, 2. Preis, für LQ 24
Veröffentlichungen: FKW 63 a, HK 22, TK 12 in: Siedlungshäuser der 1930er bis 1960er Jahre modernisieren, DVA 2013; HS 8 in: Der ideale Grundriss, Callwey 2014; RS 11 in: Attraktiv wohnen in denkmalgeschützten Häusern, DVA 2015


Neu in Architektur