Unsere Partner

Schmalohr Architekten, Bückeburg

Architekt Matthias Schmalohr aus dem niedersächsischen Bückeburg nimmt sich Zeit für seine Häuser. Die stehen in typischen Wohnsiedlungen und fallen durch kühne Kontraste auf.

"Der Bau eines Hauses ist 'work in process'", erklärt der Architekt Matthias Schmalohr. Deshalb versucht er am Anfang, beispielsweise beim Bauantrag, möglichst viel offenzuhalten, um bei der Ausführung und später auf der Baustelle Spielraum für weitere Gedanken zu haben. Dass der architektonische Spielraum von den ökonomischen Rahmenbedingungen abhängt, ist Matthias Schmalohr dennoch bewusst: "Zur Harmonie zwischen Bauherr und Architekt gehören auch der verantwortungsbewusste Umgang mit den finanziellen Möglichkeiten und die Kenntnis des Budgets."

Schmalohrs Bauten stehen in typischen Wohnsiedlungen. Sie fallen auf, in Form und Material. Schmalohr nimmt sich Zeit. Manchmal dauert eine Grundstücksanalyse einige Monate. "Jede Aufgabe ist anders, jeder Bauherr ist anders. Ich fange jedes Mal wieder bei Null an und baue kein Haus zweimal."

Schmalohr Architekten
Röcker Straße 5
31675 Bückeburg
Tel. 057 22-91 49 52
Fax 057 22-91 49 50
www.schmalohr.net

Bürogründung: 1998
Mitarbeiter: 2–3
Wichtigste Projekte: Anbau an das Torschreiberhaus, Stadthagen 2002; Haus B, Krainhagen 2005; Haus D, Oelde 2006; Haus R, Hille/Minden 2008
Auszeichnungen: Niedersächsischer Staatspreis 2004, engere Wahl; BDA Preis 2006, engere Wahl; Velux Architekten- Wettbewerb 2006, 3. Preis; Nominierung Brick Award 2010
Veröffentlichungen: Architektur und Detail Nr. 28, 2007; architektur.aktuell 336, März 2008; area Nr. 98, Mai/Juni 2008; Hegger/Schäfer, Grüne Häuser, Callwey 2009; brick ’10, Dokumentationsbuch zum Brick Award 2010, März/April 2010; Neue Top 100 Häuser, DVA 2011; Fassaden mit Faserzement – A+D Karl Kraemer Verlag, 2011


Neu in Architektur