Unsere Partner

Osterwold & Schmidt Architekten, Weimar

In Weimar setzen Antje Osterwold und Matthias Schmidt auf ruhige Formen und eine klare Linie. ihre Häuser bestechen bei aller Funktionalität durch atmosphärische Dichte.
Osterwold & Schmidt Architekten, Weimar
© Osterwold und Schmidt Architekten

Die kantig-klare Formensprache des Büros weckt Assoziationen an das Bauhaus, doch "rechter Winkel oder Flachdach sind für uns kein Dogma", betonen die Planer, wenngleich ihre Sympathie für die Moderne unverkennbar ist. Auch kurzlebige Trends oder vordergründige Effekthascherei passen nicht zu ihrer pragmatischen Haltung.

"Gute Architektur hat nichts mit Budget und Mode zu tun. Es gibt immer die spezielle Aufgabe mit einer speziellen Lösung." Wie etwa bei einem Domizil in Erfurt, dessen funktionale Gliederung in drei Bauteile sie mit unterschiedlichen Oberflächen – Putz, Holz, Sichtbeton – akzentuierten. Formale Reduktion und ein kluger Materialmix lassen ihre oft sehr kostengünstigen Häuser werthaltig und solide wirken.

Osterwold & Schmidt Architekten, Weimar
© Osterwold und Schmidt Architekten

Osterwold & Schmidt Architekten
Brühl 22
99423 Weimar
Tel. 03643–773 65 80
www.osterwold-schmidt.de

Bürogründung: 1997/2001
Mitarbeiter: 4–6
Wichtigste Projekte: "Neues Bauen am Horn", 3 Wohnhäuser, Weimar 2003–2007; 4 Wohnhäuser, Eisenach, 2004–2007; ÖPNV-Terminal am Bahnhofsvorplatz, Gotha 2007; Umbau einer Villa, Selb 2008; Haus S., Erfurt 2008; Fahrradstation am ICE-Bahnhof, Erfurt 2009; "Schottenhöfe" (50 WE), Erfurt 2010 ff.
Auszeichnungen: Deutscher Städtebaupreis 2003; Architektourpreis Thüringen 2007; Thüringer Preis zur Förderung der Baukultur 2008 und 2010; "Europe 40 under 40", Europäischer Nachwuchspreis Architektur und Design, 2008; BDA-Preis "Auszeichnung guter Bauten in Franken" 2008; BDA-Preis "Große Nike", Nominierung 2010
Veröffentlichungen: Architekturführer Thüringen 2, Verlag Bauhaus-Universität Weimar, 2006; Die besten Küchen, Callwey Verlag, München 2008; Baumeister B7/2009; Architekten Profile 2009/2010 und Architekten Profile 2011/2012, Birkhäuser Verlag, Basel 2009 und 2011


Neu in Architektur