CROSSMEDIA
WERBEPARTNER
Inhalt aus:

Schwarz-weiß Fassade

Bellevue Hill ist so etwas wie das Blankenese Sydneys. Nirgendwo in Australien sind die Grundstückspreise höher, an kaum einem anderen Ort lässt es sich angenehmer leben. Der perfekte Ort für ein Zuhause. Das dachte sich auch das Ehepaar Ken Ng und Adeline Chu. Das künftige Domizil war zwar gut in Schuss, doch leider nicht groß genug für das Paar, das inzwischen zwei Kinder bekommen hatte. Und noch etwas störte: Das Haus steht auf einem recht kleinen, dreieckigen, von Nachbargebäuden umstellten Grundstück, es fehlte an Licht, Luft und Sonne.

"Das Problem war nur durch eine Aufstockung zu lösen", so Architekt Simon Rochowski. "Und es war auch klar, dass wir die Wohn-und Sozialfunktionen im neuen, hellen Obergeschoss und die Rückzugsräume im Parterre unterbringen würden.“ Nachdem die Bauherren die Entwurfsidee abgesegnet hatten, ließen sie den Architekten völlig freie Hand bei der Ausarbeitung der Pläne. Die mit abgeflammten Holzlatten verkleidete Stahlrahmen konstruktion öffnet sich nach Norden auf eine Terrasse. Die Gebäudespitze springt nach Westen vor.

Die Möbel aus diesem Haus - und die schönsten Klassiker des 20. Jahrhunderts - gibt's auch im SCHÖNER WOHNEN-Shop: Design Klassiker inszenieren

Mehr zum Thema:
Glasbungalow mit Anbau
Flachdachhaus im Mies-van-der-Rohe-Stil
Ferienhaus am Gardasee