CROSSMEDIA
WERBEPARTNER
Inhalt aus:

Verschmelzung zweier Baukörper

An einem niederbayerischen Waldhang fügen sich zwei schräg übereinander gestapelte Gebäudeteile optimal zu einem Wohnhaus zusammen. Erst nach der dreijährigen Planungsphase des Bauherrn Thomas Jäger und Fabi Architekten begann der Bau des komplexen Hanghauses, dessen Form aus der Berechnung der vorgegebenen Abstandsflächen hervorging. Beide Baukörper öffnen sich einseitig zur Natur und verschließen sich zur Straßenseite. Im unteren weiß verputzten Flachdachbau haben das Schlafzimmer, ausgerichtet zur Morgensonne, Badezimmer und der geschützte Eingangsbereich ihren Platz. Der obere dunkelgraue Baukörper mit Satteldach vereint Wohnzimmer, Essplatz und Küche in einem durchgehenden Raum.