Anzeige

Schöner schalten

Lichtschalter passend zu Ihrem Stil bietet der Hersteller Busch-Jaeger an. Innovative Materialien und moderne Farben lassen keine Design-Wünsche offen
Schöner schalten

Der Lichtschalter passt perfekt zum Interieur

Wer Design liebt, weiß: Es kommt auf die Details an. Erst die richtige Lichtstimmung erzeugt eine Atmosphäre zum Wohlfühlen. Erst die passenden Vasen und Kissen machen einen Raum wohnlich. Und erst Farbakzente verleihen ihm Lebendigkeit. Gerade Dingen, die wir täglich berühren, sollten wir besondere Aufmerksamkeit schenken – wie Türklinken, Armaturen und Lichtschaltern. Schließlich sind sie es, die ein Zuhause letztendlich abrunden.

Lichtschalter, die hohen Ansprüchen gerecht werden, kommen von Busch-Jaeger. Der deutsche Marktführer für Elektroinstallationstechnik setzt seit jeher auf minimalistisches Design, das Stil mit Funktionalität vereint, sich dezent in die Umgebung einfügt und gleichzeitig durch besondere Details auffällt. Die Lichtschalter werden kontinuierlich weiterentwickelt. Während die geradlinige Formgebung beständig bleibt, setzt Busch-Jaeger bei den Materialien auf Innovationen. So werden beispielsweise in der Serie „Busch-axcent“ Lichtschalter-Rahmen aus Schiefer- und Betonmaterial angeboten. Besonders an grau gestrichenen Wänden wirken sie sehr edel. Streift man sie mit den Händen, fühlt man die einmalige Haptik der rauen Oberfläche.

Ganz neu und die erste ihrer Art ist die Variante „Papier“. Der Rahmen besteht aus einem Verbundwerkstoff aus Papier und Harz, der eigentlich bei Instrumenten oder sogar Skater-Rampen eingesetzt wird. Ähnlich ungewöhnlich: Rahmen aus Porzellan. Diese werden in Anthrazit und Krakelee, einem gebrochenen Weiß mit zartgrauem Muster, angeboten. Beide Varianten ergänzen nun die Serie „Carat“, die außerdem Rahmen aus fünf weiteren besonders hochwertigen Materialien wie Chrom und Gold umfasst.

Neben ungewöhnlichen Oberflächen lassen sich auch mit Farbe Akzente setzen. Besonders schön kann es sein, den Rahmen des Lichtschalters auf die Wandfarbe abzustimmen. So fügt er sich besonders harmonisch ein. Sieben neue Töne in der Serie „Busch-axcent“ machen es möglich, darunter auch Trendfarben wie Ozean, Purpur oder Avocado-Grün. Hochwertiges Echtglas sorgt dafür, dass auch auffällige Töne elegant wirken. Und auch die Wippen lassen sich individuell anpassen: Neben dem klassischen „Studioweiß“ hat man die Wahl zwischen einem matten Weiß, Anthrazit, Graumetallic, Alusilber sowie Schwarz matt. Den Ideen und Kombinationsmöglichleiten sind also kaum Grenzen gesetzt. Wer direkt loslegen möchte, findet auf der Website des Herstellers den nächstgelegenen Elektroinstallateur.

Was das Design-Herz ebenfalls erfreut: Ein spezielles Montagesystem sorgt bei allen Modellen von Busch-Jaeger dafür, dass die Rahmen sehr flach auf der Wand aufliegen. Das Besondere steckt eben im Detail.