CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Wie man den Spülmaschinen-Grauschleier von Gläsern vermeidet

Wenn Gläser stumpf und grau aus der Spülmaschine kommen, hat sich in der Regel ein Kalkschleier auf ihrer Oberfläche gebildet. Die andere Möglichkeit, Glaskorrosion, ist eher selten. Sie liegt an der minderwertigen Qualität des Glases und ist nicht reparabel. Die Ursachen eines Grauschleiers sind meist, dass entweder ein Spülmittel verwendet wurde, das keinen Extra-Glasschutz enthielt (der verhindert Ionenwanderungen), oder dass es unterdosiert wurde. Auch Salz (gegen hartes, also sehr kalkhaltiges Wasser) sollte immer aufgefüllt sein; moderne Spülmaschinen mahnen das Nachfüllen an. Gläser mögen übrigens auch keine zu hohen Temperaturen. Wenn man also stark verschmutztes Geschirr spülen muss, sollte man das nicht gleichzeitig mit Gläsern tun. Hat sich ein Grauschleier gebildet, kann man die Gläser mit einem Tuch und Essig- oder Zitronensäure wieder klar bekommen. Das klappt sogar im Geschirrspüler: Man stellt zusätzlich eine Schüssel mit Essigkonzentrat in die Maschine und startet den Spülgang wie sonst auch mit Pulver oder Tablette.

Weitere Themen:
Wände und Decken streichen
Die Mietwohnung renovieren
Schimmel in der Wohnung entfernen