CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Wie man Macken, Kratzer und Löcher selbst repariert

Auch wenn der Vintage-Look gerade im Trend ist – es gibt Schäden an Oberflächen, die einfach nur schäbig aussehen: Bohrlöcher in Fliesen, Schrammen im Parkett, Emailleschäden an der Badewanne oder abgeplatzte Ecken im Waschbecken. Das Internetportal Picobello (picobello-shop.eu) bietet für vier Anwendungsgebiete – Möbeloberflächen, Holzböden, Fenster und Türen sowie für Sanitärkeramik – jeweils ein Reparaturset an, mit dem man störende Macken so gut wie unsichtbar macht. Das Holzboden-Set für ca. 50 Euro enthält z. B. Füllstoffhobel, Schmelzgerät, Versiegelungsstift und 15 Hartwachsstangen für alle Holztöne. Videos auf der Website führen genau vor, wie man’s macht.

Tipp: Nach dem Renovieren folgt das Einrichten – Möbel & Accessoires finden Sie dazu im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Themen:
Wände und Decken streichen
Die Mietwohnung renovieren
Schimmel in der Wohnung entfernen