CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Wann ein Heizanstrich besser ist als eine Wand oder Fußbodenheizung

Flächenheizungen im Boden oder in der Wand sind in kleinen Räumen, etwa im Bad, erste Wahl, weil sie keinen Platz beanspruchen, keine (flüchtige) Strömungs-, sondern nachhaltige Strahlungswärme erzeugen und zudem den Baukörper wärmen, also Kältebrücken minimieren und z. B. Schimmel an Außenwänden verhindern. Allerdings müssen sie aufwendig in Estrich oder Putz eingebettet werden. Das kann man sich jetzt sparen, denn es gibt den sogenannten Heizanstrich "Carbon4" von sanitaerwahl.de: Papierdünne, über einen 24-Volt-Trafo beheizbare Kupferkabel werden auf die Wand geklebt und mit Spezialfarbe überzogen. Es folgt ein normaler Wandanstrich.

Tipp: Nach dem Renovieren folgt das Einrichten – Möbel & Accessoires finden Sie dazu im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Themen:
Wände und Decken streichen
Die Mietwohnung renovieren
Schimmel in der Wohnung entfernen