CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Wann Fensterfalz-Lüfter sinnvoll sind, um das Raumklima zu bessern

Wer denkt schon immer daran, mehrmals täglich querzulüften, um zu hohe Luftfeuchtigkeit zu verhindern? Dort, wo Wände und Fenster nicht super gedämmt sind, ist die Gefahr von Schadstoffkonzentrationen oder Schimmel eher gering, aber gerade in modernisierten Wohnungsbauten häufen sich die Klagen über schwarze Ablagerungen in Fensterlaibungen oder Außenecken. Einfache Abhilfe schaffen sogenannte Fensterfalz-Lüfter (z. B. von regel-air.de), die nachträglich so ins Fenster eingebaut werden, dass sie selbsttätig und permanent lüften. Sie brauchen keinen Strom, ihre Wirkungsweise ist rein thermisch (warm/kalt, trocken/feucht).

Tipp: Nach dem Renovieren folgt das Einrichten – Möbel & Accessoires finden Sie dazu im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Themen:
Wände und Decken streichen
Die Mietwohnung renovieren
Schimmel in der Wohnung entfernen