CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

So pflegt man Möbel aus Kunstgeflecht

Geflochtene Gartenmöbel, die meist aus Rattan bestehen, muss man vor Regen schützen, sie eignen sich hierzulande mehr für Wintergärten. Doch seit Bobby Dekeyser von dedon.de die Polyethylen-Geflechtfaser Hularo entwickelt hat, sind Geflechtmöbel gartentauglich geworden – und weit verbreitet. Gute Qualität ist durchgefärbt, bleicht nicht aus, fühlt sich weich und hart zugleich an, bricht und reißt nicht und erträgt Frost und Hitze.

Gereinigt werden die feinen und meist von Hand gefertigten Geflechte mit Haushaltsreiniger und einer Bürste oder mit einem mittelstark eingestellten Hochdruckreiniger. Sollten sich Algenablagerungen gebildet haben (z. B. an Rück- oder Unterseiten, wo keine Sonne hinkommt oder wo sich Kondenswasser bildet), hilft auch ein Algen- und Moosentferner, der mit der Sprühflasche aufgetragen wird und über Nacht einwirkt (z. B. "Allex" von lithofin.de).

Tipp: Nach dem Renovieren folgt das Einrichten – Möbel & Accessoires finden Sie dazu im SCHÖNER WOHNEN-Shop.

Weitere Themen:
Wände und Decken streichen
Die Mietwohnung renovieren
Schimmel in der Wohnung entfernen