CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Neue Fenster: Durchblicken und Energie sparen

Bis zu 20 Prozent der Heizkosten können Modernisierer mit dem Austausch alter Fenster gegen moderne Wärmedämmverglasung sparen. Statistisch gesehen ersetzen Hauseigentümer ihre Fenster aber nur alle 48 Jahre.
Neue Fenster: Durchblicken und Energie sparen

Von 581 Millionen Fenstereinheiten in Deutschland sind nach Angaben des Verbandes Fenster + Fassade noch 25 Millionen einfachverglast. Bernd Neuborn von der BHW Bausparkasse: "Wer einfachverglaste Fenster hat, heizt buchstäblich zum Fenster hinaus. Der Einbau neuer Fenster mit moderner Wärmedämmverglasung ist ein Einsparpotenzial, das noch zu selten genutzt wird." Je nach Zustand des alten Rahmens sollte auch dieser ausgetauscht werden. Dabei können Modernisierer zwischen Kunststoff-, Holz- und Aluminiumrahmen wählen.

 

Energieeffizienz steigern

Wie viel Wärmeenergie durch das Fenster verloren geht, beschreibt der so genannte U-Wert. Je niedriger er ausfällt, desto besser ist die Wärmedämmfähigkeit des Fensters. Er beträgt bei Einfachverglasung 5,8. Bei einer Dreifachverglasung dagegen 0,7 – das entspricht einer Steigerung der Energieeffizienz um ein Mehrfaches.  Tipp: Die staatliche KfW Förderbank unterstützt den Einbau neuer Fenster mit zinsgünstigen Krediten und Investitionszuschüssen.