CROSSMEDIA
WERBEPARTNER
Tipp des Tages Montag 20 März

Buchtipp: "Der illustrierte Atlas der merkwürdigen Bauwerke"

Für Kleine und Große: "Der illustrierte Atlas der merkwürdigen Bauwerke" ist eine ausgewählte Rundreise an Orte, auf die Sie ansonsten vermutlich nie gekommen wären.

Manche Unterrichtsstunde lässt man sich auch als Erwachsener gern gefallen: "Der illustrierte Atlas der Architektur voller merkwürdigen Bauwerke" von Alexandre Verhille und Sarah Tavernier zum Beispiel macht dank vieler amüsanter Infos und schöner Illustrationen in jedem Alter Spaß.

Buch: "Der illustrierte Atlas der merkwürdigen Bauwerke" von Alexandre Verhille und Sarah Tavernier, erschienen bei Gestalten

So erfährt der Leser auf 48 Seiten etwa, dass das größte aus Lehm errichtete Gebäude der Welt im nord-afrikanischen Mali steht und in nur einem Jahr gebaut wurde. Das Atomium in Brüssel hingegen beherbergt die längsten Rolltreppen Europas, und die größte Moschee der Welt hat eine Fläche von 56 Fußballfeldern. Alexandre Verhille, eine Hälfte des Autorenteams, verdient sein Geld im normalen Leben übrigens als Illustrator von Landkarten, Sarah Tavernier ist Künstlerin und arbeitet in den Bereichen Architektur und Illustration. Sehr tolles Projekt.

Preis: ca. 25 Euro.

www.gestalten.com

Zum Tipp des Tages Archiv