• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
Tipp des Tages Samstag 14 September

Junge brasilianische Architektur

Was macht eigentlich moderne Architektur in Brasilien? Eine Antwort gibt es ab der kommenden Woche im Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt am Main mit der Ausstellung "Nove Novos – Neun Neue".

Neun brasilianische Architekturbüros der jüngsten Generation werden im Rahmen des Kulturprogramms zur Frankfurter Buchmesse 2013 im Deutschen Architekturmuseum präsentiert. Drei Büros stammen aus Belo Horizonte: Arquitetos Associados, BCMF und Rizoma, aus Rio de Janeiro kommen Carla Juaçaba und Jacobsen, und aus Porto Alegre im Süden wurde das Studio Paralelo ausgewählt.

dam-ausstellung

Corsi Hirano, Metro und Nitsche sitzen in São Paulo. Nachdem in den 1970er Jahren vor allem öffentliche Bauten in großer Zahl entstanden sind, werden heute, dank des derzeitigen wirtschaftlichen Aufschwungs, meist private Bauten realisiert. Das Portfolio der ausgewählten Neun reicht jedoch von privaten Wohnungsbauten über Verwaltungsbauten, Sportstätten sowie Gewerbebauten bis hin zu Museen.

Ein eigener Sonderbereich der Schau widmet sich dem weitläufigen und privaten Kunst- und Architekturgartenreich Inhotim, nahe Belo Horizonte, in dem seit wenigen Jahren eine Vielzahl von Galerien mit jungen Architekten gebaut werden, die sich jeweils einer spezifischen Werkgruppe widmen.

Die Ausstellung startet am 20. September und läuft bis zum 19. Januar 2014. Tickets kosten 8 Euro.

Zur Ausstellung:
www.dam-online.de

Zum Tipp des Tages Archiv