CROSSMEDIA
WERBEPARTNER
Tipp des Tages Montag 15 April

Tisch-Erweiterung für das "String"-Regal

Der Regal-Klassiker aus Skandinavien bekommt Zuwachs: Soeben wurde auf der Mailänder Möbelmesse ein Erweiterungsmodul in Form eines Tisches vorgestellt.

Das "String"-System geht auf den schwedischen Architekten und Designer Nisse Strinning zurück, ist ein echter Klassiker und eines der variabelsten Regalsysteme auf dem Markt. Die Seitenwände, ob auf dem Boden stehend oder hängend, sind in unterschiedlichen Höhen und Tiefen erhältlich und ermöglichen damit die flexible Gestaltung einer Regalwand. "String"-Boards sind breit und schmal und in vielen Farben und Holzarten zu haben. Hängeschränke mit Schubladen, Schiebetüren, Vitrinen und eine Magazinablage können ins Regal integriert werden. Nun präsentiert String furniture, der Hersteller des praktischen Systems, einen klappbaren Tisch.

Tisch-Erweiterung für das "String"-Regal

Der Tisch ist das erste Produkt einer neuen Serie und soll sich, egal ob ein- oder ausgeklappt, harmonisch an den Look des Regalklassikers anpassen. Entworfen haben ihn die schwedischen Architekten und Designer Björn Dahlström und Anna von Schewen. Weitere Module sind für dieses Jahr geplant.

Strings Neuer ist aus Schichtholz und lackiertem Stahl gemacht und in mehreren Farben zu haben.

Zum Hersteller:
www.string.se

Zum Tipp des Tages Archiv