• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
Tipp des Tages Freitag 11 Mai

"BeoPlay V1" mit filigraner Aufstellung aus Edelstahl

Endlich ein Fernseher, der durch seine Gehäusefarbe und sein Aufstellungskonzept nicht so penetrant nach Flatscreen-an-der-Wand aussieht. Bang & Olufsen bringt mit "BeoPlay V1" die zweite Neuheit seiner Tochtermarke B&O Play auf den Markt.

Bang & Olufsens neuestes Familienmitglied B&O Play hat Nachwuchs bekommen: Diesmal den LED-Fernseher "BeoPlay V1", ein LCD-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung und reflexminderndem Anti-Glare-Bildschirm, der als 32- und 40-Zoll-Variante auf den Markt kommt und vor allem durch sein ungewöhnliches Aufstellungskonzept auffällt. Nettes Detail: Ein Apple-TV lässt sich unsichtbar im Inneren des "V1" unterbringen.

beoplayv1

"BeoPlay V1" steht in Sachen Design in der Tradition des Bauhauses, heißt es beim Hersteller. Gewürzt wird der cleane Look des TV mit einer Prise schlichter, skandinavischer Ästhetik, denn beim Gehäuse des "BeoPlay V1" kommt statt Kunststoff der sehr viel hochwertigere, pulverbeschichtete Stahl zum Einsatz. Die Lautsprecherabdeckung am unteren Rand des Bildschirms ist in den Farben Rot, Gelb, Grün, Silber und Anthrazit zu haben. Abgerundet wird die schicke Optik des B&O-Fernsehers durch einen Standrahmen aus Edelstahl.

Auf dem Boden oder auf einem Regal, in drehbarer Position an der Wand befestigt oder an Seilen von der Decke hängend - beim "BeoPlay V1" ist fast alles möglich. Das Gehäuse ist zu diesem Zweck an den vier Ecken mit integrierten Halterungen versehen, die notwendigen Zubehörteile sind Teil des Lieferumfangs.

"BeoPlay V1" ist in einer 32- und einer 40-Zoll-Variante in den Farben Schwarz oder Weiß erhältlich. Preis: ab etwa 2.499 Euro.

Zum Hersteller:
www.beoplay.com

Zum Tipp des Tages Archiv