• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
Tipp des Tages Dienstag 10 April

Babyhängematte zum Mitnehmen

Babybett, Stubenwagen, Wiege, Reisebett: Junge Eltern haben die Qual der Wahl. Ein flexibler Alleskönner ist die Federwiege "Nonomo". Das Babymöbel bietet einen vollwertigen Schlafplatz, der sich auch unkompliziert mitnehmen lässt.
babyhaengematte_hoch

Hinter der Idee von "Nonomo" steckt ein echtes Familienunternehmen. Angela Koszewa ist eine junge Mutter, die in Ihrer Babypause einen weitreichenden Entschluss fasste. Statt zurück in ihren alten Beruf zu gehen, baute die Bankfachwirtin auf ihre eigene Erfahrung als Mutter und entwickelte mit viel Herzblut, Liebe zum Detail und einem hohen Qualitätsanspruch diese Federwiege und Hängematte.

Egal ob in der Küche, im Schlafzimmer oder unterwegs, für "Nonomo" findet sich dank ausgeklügelter Befestigungssysteme immer ein ruhiges Plätzchen. Wahlweise kann die Hängematte mit Haken an der Decke, mit einer stabilen Türklammer in Türrahmen oder mit einem speziellen "Nonomo"-Gestell in jedem Raum untergebracht werden. So bleibt das Baby immer in der Nähe.

Praktisch: "Nonomo" ist eine Hängematte, die Kinder lange begleitet. Denn dicht am Boden aufgehängt, ist "Nonomo" ein Spiel- und Relaxmöbel, das auch im Kindergartenalter noch gerne genutzt wird. Bis zu 15 Kilogramm stemmt das Baumwoll-Tragesystem problemlos. "Nonomo" ist im Internet über die Herstellerseite erhältlich und kostet knapp 170 Euro. Für Eltern, die das System zunächst einmal testen wollen, bietet der Hersteller die Möglichkeit an, eine Federwiege zu mieten. Die Mietgebühr wird bei einem Kauf verrechnet.

Zum Hersteller (mit Online-Shop):
www.nonomo.de

Zum Tipp des Tages Archiv