• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
Tipp des Tages Freitag 25 März

Video: Rundgang durch den Kanzler-Bungalow

Wie man als Kanzler wohnt und arbeitet, zeigt ein Video des Goethe-Instituts. Der Film präsentiert den legendären Kanzler-Bungalow in Bonn. Das Haus aus den 60ern war ein Gegenentwurf zu den Prunkbauten des Nationalsozialismus.
kanzlerbungalow

Quadratisch, praktisch, gut wirkt der Bungalow auf den ersten Blick. Bloß nicht auffallen, bloß nicht imperialistisch wirken, so die Botschaft des Gebäudes.

Die nüchterne Ausstrahlung hat nicht jedem Bewohner gefallen. Helmut Kohl etwa, der 16 Jahre Hausherr war, soll sich immer wieder über den "absurden" Charakter des Hauses beklagt haben. Er ließ das Haus komplett nach seinem Geschmack umbauen. Ergebnis: Braun-Beige-Eierschalen-Ästhetik.

Ganz anders Helmut und Loki Schmidt. Die Hanseaten fanden Gefallen an dem schlichten Bau und ließen ihn so wie er war – nüchtern.

Der Rundgang durch den Bungalow offenbart nicht nur den Geschmack der jeweiligen Zeit – auch der seiner Bewohner wird offensichtlich. Nicht immer zu ihrem Vorteil.

Zum Film auf der Seite des Goethe-Instituts:
www.goethe.de

Zum Tipp des Tages Archiv