• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
Tipp des Tages Donnerstag 30 Dezember

Die Küche als Turm bei Warendorf

Meister-Designer Philippe Starck hat für Warendorf eine Küche gemacht. Die "Warendorf by Starck-Kollektion" ist der Abschied von der klassischen maßgeplanten Einbauküche. Stattdessen gibt es dynamische Türme und freistehende Tische.
warendorf-towers

"Towers" nennt Warendorf die Schrankmöbel, die wie Türme mitten in der Küche stehen. Man kann alles reinpacken, was auch früher schon in der Küche stand – nur eben am Rand: einen Kühlschrank, einen Herd, den Backofen, Geschirr, Gewürze.

Die Türme lassen sich frei bestücken und frei bewegen. Jeder "Tower" kann mit einem Handgriff um 360 Grad gedreht werden, um sich so zweckmäßig im besten Licht zu präsentieren.

Dabei gibt es zwei Funktionsbereiche: Kühl- und Gefrierkombinationen finden im "kalten Turm" ihren Platz, im "heißen Turm" kommen Backofen und Dampfgarer unter. Alle anderen üblichen verdächtigen Elektrogeräte finden nach demselben Prinzip ihren Platz im "Turm".

Die Idee und das Design sind so genial, dass man sich fragt, warum die "Türme" erst jetzt auf den Markt kommen.

Warendorf zeigt die Starck-Kollektion im Januar auf der Küchenmesse " Living Kitchen", die parallel zur Möbelmesse imm in Köln stattfindet.

Zum Tipp des Tages Archiv