CROSSMEDIA
WERBEPARTNER

Möbel aus Holzverschnitt bei Andreas Janson

Regale aus Holzresten entwickelte der Hamburger Tischler Andreas Janson. Sein Ziel: künftig keinen Verschnitt mehr wegzuwerfen - und funktionale sowie optisch ansprechende Möbel zu entwerfen.

Bei der Arbeit an der neuen Möbelserie "Jo" fielen Tischler Andreas Janson die vielen Holzreste und Verschnitt-Abfälle auf, die nach Fertigstellung eines Möbels oft einfach weggeworfen wurden. "Holz wächst langsam, Sonne und Regen lassen es über die Jahre zu dem werden, wie es bei uns in der Werkstatt ankommt, und mir war es immer ein Greuel, die Abschnitte, die doch auch eine "Baumgeschichte" haben, in den Müll zu werfen", erklärt Janson selbst.

Möbel aus Holzverschnitt bei Andreas Janson

Und deswegen fasste er sich nun ein Herz und entwickelte seine erste Produktlinie nur aus Holzresten. Und die ist qualitativ ebenso hochwertig wie die Möbelkollegen der ursprünglichen Kollektionen - nur deutlich individueller. Zu haben sind derzeit Regale, Konsolen und Tische aus dem einstigen Verschnitt. Weitere Entwürfe sollen folgen.

Die Preise der Einzelstücke richten sich nach Arbeitsaufwand und Möbel-Kategorie. Weitere Informationen bei Andreas Janson.

Zum Hersteller:
www.andreasjanson.de