• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Kunst, Design, Fotografie aus den 20ern in Essen

Aus kreativer Sicht gelten die zwanziger Jahre als besonders produktiv. "Unsere Zeit hat ein neues Formgefühl" heißt die neue Ausstellung zum Thema im Museum Folkwang und dem Deutschen Plakatmuseum.
folkwang

Neue technische Möglichkeiten und vielfältige ästhetische Theorien führten in den 1920er Jahren international zu einem ganzen Spektrum neuer Stilrichtungen. Fotografie, Film und illustrierte Zeitschriften faszinierten Avantgardisten, Künstler und Designer und inspirierten sie zu Experimenten. Welche das waren, zeigt das Essener Museum Folkwang in seiner Ausstellung, die noch bis 5. August zu sehen ist und den Alltag des damaligen Kreativbetriebs auf Bildern, Fotos und Plakaten zeigt.

Die Darstellungsweisen dieser Zeit, oft aus extremen Perspektiven oder als Montage, sind in Werken bekannter Fotografen wie László Moholy-Nagy, Man Ray oder Walter Peterhans zu finden. In einem eigenen Bereich wird dem Schaffen von Fotografinnen besondere Aufmerksamkeit gewidmet, die sich in dieser Dekade erstmals gegen die männliche Übermacht durchsetzen konnten. Und so sind auch Arbeiten von Aenne Biermann, Florence Henri, Germaine Krull oder Annelise Kretschmer zu sehen.

Das Deutsche Plakatmuseum zeigt in drei Bereichen rund siebzig Arbeiten aus den 1920er Jahren. Expressionismus und dekorative Linie, die sich zwischen Jugendstil und Art déco bewegte, wechseln sich ab. Eine dritte große Entwicklungslinie ist die von Bauhausideen beeinflusste Neue Typographie.

Tickets zur Ausstellung kosten 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro.

Zum Museum im Internet:
www.museum-folkwang.de