• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Hängesessel "Swingrest" von Dedon

Kennen Sie "Nestrest"? Der kultige Hängesessel von Dedon hat ein Geschwisterchen bekommen. Das heißt "Swingrest" und macht Platz für noch mehr Entspannungshungrige.
swingrest_gross

Obwohl er einen Teil seines Namens und den Großteil seiner Konstruktion mit "Nestrest", Dedons bienenkorbartigem Hängesessel teilt, ist "Swingrest", der schicke Nachfolger von Designer Daniel Pouzet, eine Klasse für sich. Laut Hersteller ist "Swingrest" eines der ersten Produkte, das im "Dedon Island Resort" entstand, in dem ein Outdoor-Labor des Herstellers in Siargao auf den Philippinen untergebracht ist.

haengesessel_dedon-nestrest

Pouzet ist Co-Architekt und Designer des Resorts und fand seine Inspiration für "Swingrest" in den außergewöhnlich hohen Decken der Villen vor Ort. Das korbähnliche Unterteil stammt von "Nestrest", das Oberteil des Nachfolgers erinnert eher an ein rundes Outdoor-Sofa oder eine Garteninsel. Und so bietet "Swingrest" mehr als einen Sitzplatz. Trotzdem bleibt der Hängelounger ein optisches Leichtgewicht und scheint weniger Platz auf der Terrasse oder im Garten in Anspruch zu nehmen, als sein älterer Bruder "Nestrest".

"Swingrest" kann entweder auf der Terrasse, auf der Veranda oder im Inneren des Hauses aufgehängt werden. Der Hängelounger bringt eine schwenkbare Tischplatte aus Corian mit und ist mit einem in Naturtönen gefärbtem Geflecht erhältlich. Daneben gibt es optional einen Stoffvorhang, der Schatten spendet und Privatsphäre schafft, während man von innen problemlos nach außen blicken kann.

Dedon hat "Swingrest" im April auf der Mailänder Möbelmesse vorgestellt. Der schicke Hängesessel für eine, zwei, drei oder mehr Personen ist ab Ende August erhältlich.

Zum Hersteller:
www.dedon.de