• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Fotoausstellung "Von Stieglitz bis Man Ray" in Hamburg

New York ist die Hauptstadt der Fotografie. Und weil das so ist, widmet das Hamburger Bucerius Kunstforum der Metropole am Hudson eine Ausstellung. Ihr Titel: "New York Photography 1890 – 1950. Von Stieglitz bis Man Ray".
ny_ausstellung_hh

Bereits vor 1900 inspirierten die rasant wachsende Skyline New Yorks und die Dynamik der Metropole die Pioniere eines neuen Mediums: Fotografen dokumentierten Wolkenkratzer, Häfen, Bahnhöfe und entdeckten das Medium für die Kunst. Die Hamburger Ausstellung "New York Photography 1890 – 1950" widmet sich dieser in Deutschland selten
gezeigten Epoche der amerikanischen Fotografie. Mit rund 180 Werken von über 40 Künstlern dokumentiert die Ausstellung Entwicklungen von der impressionistischen Bildauffassung des so genannten Piktorialismus zu den beiden Richtungen der amerikanischen Photografie bis 1950: der Street Photography und der fotografischen Abstraktion.

Gezeigt werden Werke von Alfred Stieglitz, Edward Steichen, Paul Strand, Walker Evans, Helen Levitt, Lisette Model, Berenice Abbott, Man Ray u.a. Die Leihgaben kommen aus bedeutenden amerikanischen und deutschen Sammlungen, zum Großteil handelt es sich um frühe Vintageprints, die in diesem Umfang bisher selten in Europa zu sehen waren. Schönes Detail: Die Ausstellungsarchitektur ist den Straßenschluchten New Yorks nachempfunden. Zehn unterschiedliche Themengruppen zu den Licht- und Schattenseiten New Yorks strukturieren den Rundgang durch die Großstadtkulisse.

"New York Photography 1890 – 1950. Von Stieglitz bis Man Ray" ist bis einschließlich 2. September im Bucerius Kunstforum direkt neben dem Hamburger Rathaus zu sehen. Tickets kosten 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Zum Museum im Internet:
www.buceriuskunstforum.de