• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Kölner "Art'otel" für Fans von Kunst und Architektur

Große bunte Kuben aus Glas, die einer Betonfassade vorgelagert sind, so hat Architektin Johanne Nalbach das Kölner "Art'otel" gestaltet.
artotel

"Art'otel" ist eine Hotelkette, die schicke Unterkünfte in Berlin, Dresden und Köln anbietet. Der Clou der Hotels: Die Häuser sollen einen Mix aus moderner Architektur, Innenarchitektur und zeitgenössischer Kunst bieten. Jedes neue Hotel wird von einem namhaften Architekten geplant. In der Lobby, den Restaurants, Bars und Zimmern wird moderne Kunst eines bestimmten Künstlers gezeigt - und zwar die Originale. Drucke haben keinen Zutritt.

Das Kölner Haus wurde vom Berliner Architekturbüro Nalbach + Nalbach entworfen und von der koreanischen Künstlerin SEO ausgestattet.

Die dem Rhein zugewandte Seite des Hauses besteht aus einer Betonfassade, die wieder und wieder von farbigen Glaskuben durchbrochen ist. Das Besondere: Die Bewohner der Zimmer hinter den pastellfarbenen Glaskästen können - sofern sie schwindelfrei sind - ihren Kubus betreten, auf das Wasser und den Kölner Dom schauen. Im Inneren hat Architektin Nalbach das Haus mit einer zwölf Meter hohen Halle, deren Wände in Sichtbeton gestaltet wurden, ausgestattet. Künstlerin SEO lieferte die passende, ebenso großformatige Kunst für jeden Raum des Hotels.

Von der Bauphase des "Art'otel" berichtet die Architektin auch in einem Video bei "architekturclips.de".

Zum Video bei "architekturclips.de":
www.architekturclips.de

Zum "Art'otel":
www.artotels.com