• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Architekturbiennale in Rotterdam

Zum fünften Mal jährt sich 2012 die Internationale Architekturbiennale in Rotterdam. Stadtplanungsprojekte im Fokus, öffnet die Veranstaltung ab morgen auch der Öffentlichkeit ihre Tore.
hs20090326-thomasriehle

Fans moderner Architektur kommen in diesem Jahr in Rotterdam auf ihre Kosten. Die niederländische Hafenstadt ist Gastgeber der Internationalen Architektur-Biennale Rotterdam. Hauptthema in diesem Jahr: Wie können Städte im Gleichgewicht zwischen Wohlstand und Umweltschutz gestaltet werden. Vorgestellt werden Projekte aus 35 Städten, darunter New York, Sao Paulo oder Dehli. Die neuen Ideen und Initiativen können Besucher sich in der Ausstellung "Making City" im Architekturmuseum NAi anschauen.

Zwischen 20. April bis 6. Mai findet in der niederländischen Stadt auch das Architekturfestival "ZigZagCity" statt. Dabei werden Hinterhöfe und Gärten in der Stadtmitte von Architekten, Künstlern und Designern in besondere Orte umgestaltet. Eine Architekturroute führt Besucher an die Plätze der "ZigZagCity".

"I Make Rotterdam" heißt ein Projekt der Architektur-Biennale, an dem die Rotterdamer sich selbst beteiligen. Die Bewohner der Stadt finanzieren dabei eine 350 Meter lange Fußgängerbrücke in dem Bereich zwischen dem Hauptbahnhof und einem alten Eisenbahnviadukt. Wer möchte, kann ein Brückenteil kaufen und darauf einen persönlichen Text eingravieren lassen.

Zur Biennale im Internet:
www.iabr.nl