• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Stadtplanung auf Niederländisch in Köln

Noch bis zum 29. April präsentiert das Kölner Museum für Angewandte Kunst (MAKK) die Ausstellung "Stadt-Design.NL". Heute gibt es einen Vortrag mit anschließender Diskussion zum Ausstellungsthema.
amsterdam_ausstellung

Wie es der Ausstellungstitel vermuten lässt, stehen die Charakteristika der niederländischen Bauweise und Stadtplanung im Fokus. Kulturelle, soziale und wirtschaftliche Aspekte werden automatisch in die Stadtplanung integriert. "Stadt-Design.NL" beschreibt die niederländische Art des architektonischen Entwerfens, also ein Prinzip des interdisziplinären Arbeitens, das auch an den Universitäten und Hochschulen gelehrt wird und bis in Forschung und Politik hineinreicht.

Anhand unterschiedlicher Projekte verdeutlicht die Kölner Schau, wie Stadtplanung in den Niederlanden funktioniert. Mit dabei das Stationseiland in Amsterdam, die Umgestaltung eines kürzlich freigewordenen Areals in Rotterdam oder die Stadterweiterung von Almere.

Am heutigen Donnerstag hält Francine Houben, eine der bekanntesten Architektinnen der Niederlande, einen Vortrag zum Thema. Los geht es um 18 Uhr im MAKK. Anschließend soll eine Diskussionsrunde mit den Architekten Matthias Rottmann und Ralf Pasel stattfinden, die Moderation übernimmt Oliver Herwig.

Zur Ausstellung im Netz:
www.stadt-design.nl