• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Buchtipp: "Versuche das Glück im Garten zu finden"

"Urban Farming", "Guerilla Gardening" oder der neue Trend zum Schrebergarten: Gärtnern liegt im Trend. Das Buch "Versuche das Glück im Garten zu finden" nähert sich dem Refugium unter freiem Himmel jenseits von Ratgeberliteratur.
buch_garten

"Versuche das Glück im Garten" zu finden stellt in acht reich bebilderten Essays kleine Paradiese vor, die auf individuellem und kollektivem Gärtnern basieren, zum Beispiel Gemeinschaftsgärten in Berlin, Kriegsgärten im Irak und Eruvs – Zäune, die ein jüdisches Wohngebiet umgeben und ermöglichen, eine Sabbatregel zu umgehen.

Bei zahlreichen anderen Werken mit ähnlichem Hintergrund überwiegt der Ratgeberanteil, "Versuche das Glück im Garten zu finden" ordnet eben diesen in einen kulturellen Zusammenhang ein. Das Buch ist kurzweilig zu lesen, was vor allem an den vielen Abbildungen liegt, die die einzelnen Essays bebildern.

Die Herausgeber Franziska Bark Hagen und Günther Vogt lehren am Architekturdepartment der ETH Zürich. Die im Buch vertretenen Autoren sind bei gärtnernden Soldaten, betenden Muslimen und aktionistischen Gärtnern zu Gast.

"Versuche das Glück im Garten zu finden" von Franziska Bark Hagen und Günther Vogt hat ein Softcover, 152 Seiten und ist bei Lars Müller Publishers erschienen. Die Sammlung kostet etwa 28 Euro.

Zum Herausgeber (mit Online-Shop):
www.lars-mueller-publishers.com