• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Vortrag von Zhang Ke im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt

In China regt sich eine wachsende Design- und Architekturszene, die fleißig daran arbeitet, das gestalterische Bild des Riesenreiches weg von billigen Kopien oder allgemeiner Gleichschaltung zu bewegen. Anlässlich des chinesischen Kulturjahres hält am heutigen Mittwoch der Architekt Zhang Ke von standardachitecture aus Peking einen Vortrag im Deutschen Architekturmuseum.
vortragffm

Zunächst beinahe unbemerkt haben junge Chinesen die Architektur im eigenen Land befreit. Mit der Ausstellung "M8" in China vor drei Jahren hatte das Deutsche Architekturmuseum bereits einmal eine Auswahl präsentiert. Das Büro Standardarchitecture, in New York gegründet und mit Sitz in Peking, zählte mit markanten Projekten zu den auffälligsten Entdeckungen der letzten Jahre. Bekannt geworden ist das Büro mit seinen Bauten in Tibet, bei denen die Planer viel Wert auf regionale Materialien gelegt haben.

Über die Projekte des Büros im Speziellen und chinesische Architektur im Allgemeinen referiert Zhang Ke am heutigen Abend. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Museum für Angewandte Kunst (MAK) Frankfurt und der Drachenbrücke — Gesellschaft für Kulturaustausch mit Asien Frankfurt anlässlich der Ausstellung "Chinesische Dinge", die derzeit im MAK stattfindet.

Der Vortrag von Zhang Ke beginnt am heutigen Mittwoch, 21. März, um 19 Uhr im Auditorium des Architekturmuseums. Zhang Ke spricht auf Englisch. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zum Museum:
www.dam-online.de