• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Stühle für die Schule: Interview mit Konstantin Grcic

Ob er gerne zur Schule gegangen ist, wie dort das Mobiliar so aussah und wie anders es ist, Stühle nicht für den privaten Markt, sondern für Schulen zu gestalten, verrät Top-Designer Konstantin Grcic im Interview mit "derstandard.at".
interview_grcic

Auf der Möbelmesse imm in Köln stellte Flötotto Mitte Januar den Schulstuhl "Pro" vor. Konstantin Grcic hat "Pro" sowohl als Sitzmöbel für Klassenzimmer als auch für zu Hause entworfen und erzählt im Interview mit der österreichischen Tageszeitung "Der Standard", warum er den ungewöhnlichen Auftrag annahm.

Im Gespräch mit den Journalisten verrät Grcic, wie er sich an die neue Thematik und dem Markt für Schulmöbel annäherte. Schließlich werde ein Schulstuhl von jemandem gekauft, der anschließend überhaupt nicht darauf sitze. Dazu komme, dass Kinder heute nicht mehr unbedingt dazu angehalten würden, still zu sitzen. Man dürfe sich bewegen und dazu lade "Pro" ein.

Daneben plaudert Grcic aus dem persönlichen Einrichtungs-Nähkästchen. Der Leser erfährt von seinem Zweitwohnsitz in Berlin, wie sich dieser von der ersten Wohnung in München unterscheidet und warum Konstantin Grcic im Büro sitzt, wenn er fernsehen möchte.

Zum Artikel bei "derstandard.at":
www.derstandard.at