• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

TV-Tipp: "Stühle - Formen zum Sitzen"

Funktionale, ergonomische, ästhetische und ökologische Aspekte spielen im Stuhl-Design eine Rolle. Der kurze Beitrag "Stühle - Formen zum Sitzen" beleuchtet diese aus der Perspektive von Designern und Benutzern.
tip-ton-vitra-768

Beim Entwerfen von Produkten aus industrieller Produktion, zu denen die weitaus meisten Stühle heute zählen, müssen der Materialeinsatz und verschiedene Fertigungsverfahren ebenso berücksichtigt werden wie viele andere Aspekte. Die ARD-Kurzdoku zeigt ästhetische, funktionale, ergonomische und ökologische Gesichtspunkte modernen Stuhl-Designs und dass hier mehr nötig ist, als die Gestaltung der äußeren Hülle.

Um den Gestaltungsprozess zu verdeutlichen, geht der ARD-Beitrag zwischenzeitlich weg vom Produkt Stuhl. Am Beispiel der Entwicklung des Grammophons zur High-Tech-Musikanlage wird ein Industrieprodukt im Wandel der Jahrzehnte dargestellt. Außerdem zeigt die Sendung typische Formveränderungen eines Produktes im Laufe des vergangenen Jahrhunderts, verschiedene grafische Techniken - vom Scribble bis zum computerunterstützten Entwurf - und den Modellbau.

Die ARD-Extra-Sendung "Stühle - Formen zum Sitzen" läuft am frühen Sonntagmorgen, 26. Februar, ab 2.25 Uhr.

Weitere Infos auf der Seite des Senders:
www.programm.ard.de