• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Korbmöbel "Bidum" entstand aus Forschungsarbeit

"Bidum" entstand aus der Diplomarbeit der Schweizerin Laetitia Florin. Produziert wird das korbartige Wohnobjekt von Ligne Roset.
bidum

Wohnobjekt oder Wäschekorb? Das Geheimnis von "Bidums" Wirkung liegt sicher auch zum Teil darin begründet, dass sich der Betrachter Gedanken über die Nutzung des Objektes macht, ja machen muss. Dazu kommt "Bidums" unerhört leichtes, filigranes Äußeres. Man möchte das korbartige Gebilde einfach berühren, anheben, bewegen..

Designerin Laetitia Florin hat "Bidum" im Zuge ihrer Diplomarbeit und im Rahmen eines Forschungsprojekts zu Linien und Geflechten zusammen mit Ligne Roset verwirklicht. Im Fokus standen die Bewegungen, Interaktionen und Spiegelungen der Linien "Bidums".

Herausgekommen ist ein elastischer Behälter aus stoffüberzogenen Stahlbändern, den man auch als Korb verwenden kann. Oder man stellt "Bidum" einfach in die Wohnung, beobachtet Lichtbrechungen und Schattenwürfe und denkt an das Ziel der Designerin. Die "liebt Objekte, die keiner langen Erläuterung bedürfen, sondern ganz einfach für sich selbst sprechen", heißt es bei Ligne Roset.

"Bidum" kostet je nach Größe zwischen ca. 782 Euro und 1.140 Euro.

Zum Hersteller:
www.ligne-roset.de