• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Berliner High-Tech-Haus noch bis Ende Februar zu besichtigen

Die Zukunft umweltgerechten Wohnens ist noch für wenige Wochen in Berlin-Charlottenburg zu besichtigen. In der Fasanenstraße 87a steht das Energieeffizienzhaus Plus, dem das Kunststück gelingt, mehr Energie zu erzeugen als zu verbrauchen. Ende Februar zieht eine vierköpfige Familie ein.
energieeffizienshaus

Nicht jedes Haus wird nach seiner Fertigstellung von Bundesbauminister Peter Ramsauer und Kanzlerin Angela Merkel eröffnet. Dieses hier schon. Der Grund: Das Energieeffizienzhaus Plus hat alle Energiespar- und Energieerzeugungs-Finessen, die aktuell technisch machbar sind.

Eine hoch gedämmt Fassade und eine effiziente Gebäudetechnik zeichnen das Gebäude aus. Dazu nutzt es erneuerbare Energien zum Heizen und zur Stromerzeugung. Knapp hundert Quadratmeter Dachfläche sind mit Photovoltaikmodulen bestückt, geheizt wird mit einer Luft-, Wasser-, Wärmepumpe, welche die nötige Wärme aus der Umgebungsluft gewinnt.

Verantwortlich für die Planung des Energieeffizienzhauses Plus ist der Stuttgarter Ingenieur Werner Sobek mit dem Institut für Leichtbau, Entwerfen und Konstruieren der Uni Stuttgart. Bis Ende Februar kann sich jeder den zukunftsträchtigen Bau in der Fasanenstraße 87a in Berlin ansehen.

Das Projekt im Internet:
www.bmvbs.de