• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Hochstuhl als Hommage an Karl Kraus

Der Stuhl "Hommage an Karl" der österreichischen Designer Patrycja Domanska und Felix Gieselmann lässt Raum für Selbstinszenierung und bietet allzeit einen guten Überblick.
news_stuhl_hom_karl

Inspiriert vom traditionsreichen Wiener Kaffeehaus stellen die Designer "Hommage an Karl" auf lange Beine. Sehen und gesehen werden heißt die Devise. Benannt ist der Stuhl nach Karl Kraus, einem der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts.

Ein persönliches Fach dient zur Verwahrung von privaten Gegenständen sowie als Tischfläche. Kaffee und Kuchen finden hier ebenso ihren Platz wie eine Zeitung oder Zeitschrift. Die Oberfläche des Faches ist verspiegelt.

Aus stabilem Eichenholz ist das Gestell. Mit grauem Lodenstoff ist die Sitzfläche bespannt. Der Stuhl ist rund 1,70 hoch und kann zum Preis von ca. 6.000 Euro bei den Neuen Wiener Werkstätten bestellt werden.