• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Ein Sofa für Angela Merkel

Rodolfo Dordoni hat schon für viele italienische Unternehmen Möbel entworfen. Im Interview mit "Der Standard" spricht er über die Besonderheiten italienischen Designs und wie das perfekte Sofa für Angela Merkel aussehen würde.
standard

Foscarini, Moroso, Flos und jetzt Minotti – es gibt kaum ein Möbelunternehmen in Italien, der noch nicht mit Rodolfo Dordoni zusammengearbeitet hat. Trotzdem ist der Designer, der sich selbst als "einen typischen italienischen Gestalter" seiner Generation bezeichnet, noch nicht ganz zufrieden.

Im Gespräch mit "Der Standard" verrät Dordoni dem Journalisten Michael Hausenblas, dass er gerne noch ein gemütliches Sofa entwerfen würde – und zwar für Angela Merkel. Auch eine Zusammenarbeit mit Barack Obama könne er sich gut vorstellen, um zu sehen, "wie er an die Sache rangehen würde", erzählt Dordoni.

Zudem spricht Dordoni über die Veränderungen und die Besonderheiten des italienischen Designs. Man erfährt, wie es dazu kam, dass mittlerweile viele Designer danach streben, mit italienischen Herstellern zu arbeiten und wovon sich Dordoni bei seiner Arbeit inspirieren lässt.

Zum Artikel bei "derstandard.at"
www.derstandard.at