• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Leder-Spiegel von Jacques Adnet neu aufgelegt

Der runde Leder-Spiegel des Pariser Designers Jacques Adnet dient vielen Designern als Inspiration. Auch der dänische Hersteller Gubi hat den Designklassiker jetzt für sich entdeckt und eine Neuauflage des Originals auf den Markt gebracht.
gubi

Den "Adnet"-Spiegel gab es schon einmal – und zwar im Jahr 1950. Damals hatte der Pariser Designer und Architekt Jacques Adnet den Leder-Spiegel für das französische Modehaus Hèrmes entworfen. Bei seinem Entwurf ließ sich Adnet vom Pferdesport inspirieren und kleidete den Spiegel entsprechend in Lederriemen.

Mit seiner Neuauflage des "Adnet"-Spiegels versucht Gubi dem Original so nah wie möglich zu kommen. Da dürfen natürlich auch die Lederriemen nicht fehlen. Und die bietet Gubi gleich in zwei Farben an: Braun oder Schwarz. Die Lederriemen stammen aus Italien und werden von Hand genäht.

Das Beste: Gubi hat kürzlich einen eigenen Online-Shop eröffnet, in dem man die Gubi-Produkte jetzt direkt von Deutschland aus kaufen kann.

Gubi bietet den "Adnet"-Spiegel in verschiedenen Größen an. Preisbeispiel: Mit einem Durchmesser von 70 cm kostet der Spiegel online etwa 879 Euro.

Zum Hersteller (mit Online-Shop):
www.gubi.dk