• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Barhocker mit Sitzfläche aus Kork

Kein Wunder, dass das schwedische Note Design Studio seinem neuen Stuhl den Namen "Boet" verpasst hat. Schließlich erinnert die Sitzfläche an ein Vogelnest - und genau das bedeutet auch der Name "Boet" im Schwedischen.
boet

Einem Zufall hat der Barhocker seinen Namen nicht zu verdanken. Vielmehr ließ sich das schwedische Design Studio Note von einem Vogelnest zu der Sitzfläche des Hockers inspirieren. Und welcher Name wäre da passender gewesen als die schwedische Bezeichnung für "Nest"?

Genau wie ein Nest thront der runde Sitz aus Kork auf schlanken, astähnlichen Beinen. Nur mit dem Unterschied, dass die Beine aus Metall sind und nicht aus Holz. Durch die lackierten Metallbeine entsteht außerdem ein schöner Kontrast zum warmen Kork der Sitzfläche.

"Boet" wurde kürzlich auf der Designmesse "Maison & Objet" in Paris vorgestellt und ist in zwei Ausführungen erhältlich. In der kleineren Variante kostet "Boet" etwa 417 Euro, in der größeren ist der Stuhl für etwa 583 Euro zu haben.

Zum Hersteller:
www.notedesignstudio.se