• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

DDR-Design unter der Lupe

Heute erscheint das neue SZ-Magazin. Darin: Ein Artikel über DDR-Design und neueste Designkreationen aus Ostdeutschland, in dem das SZ-Magazin mit weit verbreiteten Vorurteilen aufräumt.
sz

Für das aktuelle Design-Special des SZ-Magazins hat die Redakteurin Susanne Schneider einmal genauer hingeschaut. Stimmt das: Ist DDR-Design wirklich so muffig und ostalgisch? Und warum kennt man eigentlich gar keine bekannten Designer aus dem Osten?

Gemeinsam mit dem Fotografen Andreas Lux macht sich Susanne Schneider auf Design-Spurensuche. Das Ergebnis: Die DDR-Zeiten haben wahre Schätze hervorgebracht. Nur leider redet niemand darüber. Und wenn doch, wird den ostdeutschen Designern häufig unterstellt, sie hätten ihre Entwürfe von anderen Designern kopiert.

Alles falsch, wie sich im Artikel "Schwerin Ordnung" von Susanne Schneider herausstellt. Mit ganzen sieben Vorurteilen räumt die Redakteurin auf. Nebenbei erfährt man Interessantes über die Ursprünge und die Geschichte der ostdeutschen Designszene.

Zum Artikel bei "sz-magazin.de":
www.sz-magazin.sueddeutsche.de