• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Schrank mit eingebauter Treppe

Dem Treppenschrank von Hendrike Farenholtz ist nichts auf der Welt zu hoch. Er heißt so, weil er eine Treppe eingebaut hat. Das ist nicht die einzige Überraschung, die der Schrank dabei hat. Auch sein Innenleben ist aufregend.
treppenschrank

Hendrike Farenholtz macht keine Möbel von der Stange. Solche komplizierten Stangen gibt es nämlich gar nicht. Der Treppenschrank ist mit einer Treppe bestückt, so dass man jederzeit alles an ihm erreichen kann.

Innen ist er nicht minder wunderlich: In der Treppe sind Schubladen versteckt, hinter den Türen verstecken sich Fächer. Innen wimmelt es nur so von Geheimfächern und -Laden. Man kann eine Menge Geheimnisse unterbringen.

Jedes Möbelstück entsteht im Dialog mit dem Kunden, Wünsche sind erlaubt. Die Preise richten sich nach dem Stück, verschiedene Hölzer wie etwa Birnbaum sind möglich.