• CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER
  • CROSSMEDIA
    WERBEPARTNER

Jehs+Laub: "Mit Dekoration können wir nichts anfangen"

Sie arbeiten für Designgrößen wie Thonet, Cassina oder Knoll. Trotzdem bleiben Markus Jehs und Jürgen Laub sich selbst treu. Die "Neue Zürcher Zeitung" stellt die beiden Designer in einem Artikel vor.
gefunden

Sie saßen schon während ihres Studiums an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd nebeneinander, heute sind Markus Jehs und Jürgen Laub ganz vorne in der Designbranche mit dabei. Für ihren "Ginko"-Stuhl wurden sie kürzlich auf der Möbelmesse NeoCon in Chicago mit dem Silver Award ausgezeichnet.

Die "Neue Zürcher Zeitung" nimmt die Auszeichnung zum Anlass, um die beiden Designer in einem Artikel vorzustellen. Es wird beschrieben, wie Jehs und Laub zu ihren Ideen kommen und wie sie bei der Realisierung ihrer Objekte vorgehen.

Dabei kommen auch die Designer selbst zu Wort, die mit Dekoration so gar nichts anfangen können. "Wir lieben das Echte, Nachhaltige, Authentische", sagen sie im Gespräch mit der "Neuen Zürcher Zeitung".

Zum Artikel bei "NZZ Online":
www.nzz.ch